Gott und den Nächsten lieben
- Einführung in die Caritas als Grundvollzug kirchlichen Lebens

Der Einsatz für die Armen und Benachteiligten unserer Gesellschaft gehören in Zeiten sozialer Umbrüche wie der heutigen zu den dringenden Notwendigkeiten unserer Gemeinden. Sie sind herausgefordert, ein von christlicher Liebe getragenes soziales Netzwerk aufzubauen.

Der Kurs hebt den diakonischen Auftrag des einzelnen Getauften und der Kirche als Gemeinschaft der an Christus Glaubenden neu ins Bewusstsein. Er lädt dazu ein, sich mit den biblisch-theologischen Grundlagen kirchlich-diakonischen Handelns auseinanderzusetzen und diese im Horizont gegenwärtiger Fragestellungen zu erfassen.

Es stehen zwei Seminarbausteine zur Auswahl, die einzeln und unabhängig voneinander angeboten werden. Jeder Seminarbaustein umfasst vier Treffen vor Ort (Dauer jeweils 2 ¼ h) oder ein Wochenende mit einer Übernachtung im Bildungshaus.

 

Seminarbaustein
Die Botschaft hören

  • Zur Urheberschaft des Liebesgebotes
  • Jesu Botschaft und Wirken als Grundlage der christlichen Nächstenliebe
  • Gottes- und Nächstenliebe als Konsequenz eines Lebens in der Nachfolge Jesu
  • Gottes Reich wächst - Erfahrungen und Impulse aus der Apostelgeschichte


Seminarbaustein
Die Liebe leben

  • Die Liebe - eine(!) Wirklichkeit mit verschiedenen Dimensionen
  • Die Wiederentdeckung der Diakonie als pastoraler Grundvollzug
  • Der sich den Armen zuwendende Gott als Maßstab für eine kirchlich-diakonale Praxis
  • Die evangelisierende Kraft christlicher Nächstenliebe