100 JAHRE ST URSULA SCHULEN ATTENDORN - DIE MÜTTER – DAS KABARETT

Wer trägt die Hauptlast des Schulalltags? Genau, es sind die Mütter. Schüler und Lehrer folgen auf den Plätzen, die Väter liegen abgeschlagen auf einem hinteren Rang. Und weil das so ist, jedenfalls meistens, haben die St.-Ursula-Schulen in Attendorn entschieden, den Müttern im Rahmen des Jubiläumsprogramms „100 Jahre Schule am Heiligen Berg“ ein kabarettistisches Denkmal zu setzten. 

 

Es kommen „Die Mütter“, ein Kabarett-Trio der Spitzenklasse. Ihr Programm steht aktuell unter der Überschrift „Mütter on Kur“. Und diese Kur hat es in sich. Die drei Grazien Thea Eichholz, Margarete Kosse und Carola Rink balancieren zwischen Wäschebergen und Stimmungstälern, lackierten Fußnägeln und Windpocken, Küche und Bühne, Puschen und Pailletten. Ein gewagter Drahtseilakt, den „Die Mütter“ bereits seit 1999 mit Bravour meistern. Seither sind sie Balsam für die gestresste Frauenseele. Und sie geben den Männern Einblick in die geheimnisvolle Welt des anderen Geschlechts. Das muss kein Fehler sein.  

 

Musikalisch sind die Drei eine Wucht. Thea, Margarete und Carola studieren all die Herausforderungen, die ihnen als Frauen und Mütter im Alltag begegnen, im Selbstversuch. Mit ihrem Programm zünden sie ein Feuerwerk aus Gags und Slapstick, Hip-Hop, Schnulzen und Chansons – und das mit wunderschönem Satzgesang. Mal komisch, mal nachdenklich singen, plaudern und tratschen die drei Freundinnen über ihr Leben. Dazu gehört der alltägliche Überlebenskampf genauso wie das Gezicke unter Frauen und der Glaube an Gott, der unweigerlich Humor haben muss, wenn man sich dieses Trio genauer betrachtet. 

 

Der kleine Mütter Kururlaub beginnt am Freitag, 23. Juni, um 19.30 Uhr im Forum der St.-Ursula-Schulen, St.-Ursula-Str. 12 in Attendorn. Der Einlass ist bereits ab 18.30 möglich. Der Auftrittsort ist in Attendorn auch als MusicalDome bekannt und hat schon viele große und kleine kulturelle Ereignisse gesehen. 

 

Nach rund zwei Stunden mit einer zusätzlichen Pause ist das Wonne-Wellness-Bad in Worten, Gefühlen und Musik vorbei. Aber dann sind die Hände auch vom Beifallklatschen arg strapaziert und die gute Laune strahlt allen Gästen aus den fröhlichen Gesichtern. Die Mütter bleiben noch. Sie nehmen sich Zeit für persönliche Gespräche und Begegnungen vor der Bühne. 

 

Thea Eichholz kann sich kurz und knapp selbst beschreiben: „Ich bin Sängerin, Texterin, Komponistin und Kabarettistin. Außerdem 4-Kinder-Köchin ohne Stern. Ich liebe das Meer, den wilden Garten, Bücher, Radeln, Zwischenmenschlichkeit, Salat von glücklichen Bauern, meine Kinder, meinen Mann und dessen Humor." Carola Ring steht ihr in nichts nach. Sie genießt die schönen Künste, liebt die Musik und den Tanz. Schauspiel und Literatur sind ihr eine echte Leidenschaft.  

 

Das St. Ursula Gymnasium ist Mitglied des Bildpunktes Attendorn. In Zusammenarbeit mit der Katholischen Bildungsstätte (KBS) Olpe wurde das Kabarett gebucht, dass bereits 2011 einen umjubelten Auftritt zum fünfjährigen Jubiläum der KBS hatte. 

 

Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung Frey in Attendorn, der dreimann Buchhandlung in Olpe und den Sekretariaten von St.-Ursula-Realschule (Telefon 02722/92590) wie Gymnasium (02722/92580). 

 

Informationen auch in der Katholischen Bildungsstätte (KBS) Olpe, Friedrichstr. 4, Telefon 02761/942200 (E-Mail anmeldung@kbs-olpe.de). Das elektronische Schaufenster ist zu finden unter www.kbs-olpe.de.